´Muss noch mal den Schnabel aufmachen und ein kurzes Enten-PS hinterherschieben. ´Nämlich ein paar Orte nennen, wo alle großen, federlosen Zweibeiner uns besuchen können. Zum Beispiel in diesen Tierparks in Deutschland (in der Schweiz & Österreich habe ich keine entdeckt):

 

https://affen-und-vogelpark.de                     

(NRW)

https://www.arche-warder.de

(Schles.-Holstein)

https://www.haustierpark.com

(Haustierpark Lelkendorf in Mecklenburg-Vorpommern)

https://www.haustierpark-werdum.de

 (Niedersachsen)

https://www.tierparkgettorf.de

(Schles.-Holstein)

https://www.vogelpark-heiligenkirchen.de

(Detmold/NRW - Vogel- und Blumenpark)

https://www.weltvogelpark.de

(Vogelpark Soltau / Niedersachsen)

- ´Freue mich über Mitteilungen weiterer Parks mit Laufis.

 Zwei große Gärten kenn´ ich noch, wo manchmal die Pforte für Besucher offen ist:

Im 5000 m² "Garten-Seggewiss" in NRW laufen ganz viele Laufenten in einer beneidenswert großen Herde. Sie werden nur im Frühjahr eingesperrt, wenn die Füchsin ihre Welpen bekommt und vermehrt Beute sucht. - Echt viel Glück gehabt, würde ich sagen! Das macht mir ein bisschen Angst, aber vielleicht ist es dort so dicht besiedelt, dass keine Raubtiere zu Besuch kommen... Ich würde, wie erwähnt ganz doll davon abraten und uns nachts unabhängig von der Jahreszeit immer inhaftieren!

Im Barockgarten des Schlosses Nordkirchen werden wir zwar auch nicht eingesperrt, aber wir haben eine eigene Insel. Von dort schwimmen wir rüber in den Park und fressen Buchsbaumzünsler und andere Leckereien.